TW Mythen, Moor und Wildkräuter am 03.04.2016

Albverein geht auf eine „sagenhafte“ Wanderung

Sagenerzählerin Ulrike Aicher führt die Zwiefalter zu
Kraftplätzen am Alpsee

Zusammen mit der Sagenerzählerin und Kräuter-
führerin Ulrike Aicher aus Pfronten wurde die etwas andere Wanderung
des Zwiefalter Albvereins zu verschiedenen Kraftplätzen und Aus-
sichtspunkten rund um den traumhaften Alpsee für 20 Wanderer zu
einem besonderen Erlebnis. Eigenlich hatten sich 30 Teilrıehmer ange-
meldet. aber wegen der Beschränkung der Teilnehmerzahl musste
ein Drittel zu Hause bleiben. Schon zu Beginn der Wanderung
empfahl Ulrike Aiclıer mit Achtsamkeit in die Natur hinaus zu ge-
hen und die Sinne zu öífııen fiir die Zyklen der Natur. Für das Leben und
die Gemeinschaft in der schnelllebigen Zeit sollten Naturrituale sowie
das Urweibliche und Urmännliche wichtig genommen werden, so die
Kräuterführerin. Die Allgäuer Sagenerzählerin fesselte mit ihrem
Wissen die Wanderer. Die Teilnehmer waren begeistert und nahmen
den Appell zum Austausch gerne an. Mit einem wundervollen Blick vom
Marienmonument auf die Königsschlösser und den Alpsee wurde ge-
gen Mittag eine kurze Rast eingelegt.
Danach ging es weiter entlang eines romantischen Teilstücks des
Lechwegs. Abgerundet wurde die Wanderung durch eine kurzweilige
Krötensage, Abfüllen reinsten Quellwassers an der Alpseequelle,
Monis Marillenlikör und eine reinigende Râucherung.

Impressionen der Wanderung

Alpsee Panorama WandergruppeSagenerzählerin

Räuchern

Leberblümchen

Alpsee

Bilder anklicken zum Vergrössern