Nachtwanderung nach Emeringen , 09.01.2016

Los ging es um 17 Uhr an der Rentalhalle in Zwiefalten.
Nahezu 30 Wanderfreunde machten sich mit Wanderführer
Anton Knupfer auf den Weg.
Zunächst musste der Höhenunterschied Zwiefalten-Bühlhof
überwunden werden, dann ging es ein Stück auf dem Prälaten-
weg etwas gemütlicher weiter.
An der Weggabelung Baach stießen noch ein paar weitere
Wanderer zur Gruppe. Gemeinsam marschierte man durch den
Baacher Wald. Die Waldwege waren durch den starken Regen
streckenweise etwas aufgeweicht, aber die Wanderer hatten
entsprechendes Schuhwerk, somit war dies kein Problem. Nach
ca. 2 Stunden war der Gasthof Traube in Emeringen in Sicht.
Die Wirtsleute erwarteten die 33 durstígen und hungrigen
Mäuler mit Getränken, knusprigen Hähnchen und frischem
Bauernbrot.
Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt war, holte Georg Tress
seine Ziehharmonika raus und es wurde kräftig gesungen urd
geschunkelt. Dank den von Anton Knupfer mitgebrachten Lie-
derbüchern konnten alle Mitsingen.
Einige Wenige, fuhren von dort mit dem Auto nach Hause,
der Rest machte sich zu Fuß auf den Heimweg. Dieser führte
an Peters Käppele vorbei; davon inspiriert wurde das Bussen-
lied zum Besten gegeben. Von dort aus ging der Weg runter
nach Baach, wo Rita und Hermann Schaible spontan zu einem
Zwischenstopp einluden, welcher gerne angenommen wurde.
So fand in geselliger Runde ein absolut gelungener Abend
einen wunderschönen Abschluß.

Schriftführerin
Birgit Vollmayer