Jahreshauptversammlung 2017

Bei der Jahresversammlung des Zwiefalter Vereins wurden langjährige Mitglieder geehrt

 Der Albverein Zwiefalten hat in den vergangenen Jahren an Attraktivität gewonnen. Das sehr abwechslungsreiche Programm fand großen Anklang und begeisterte alle Altersgruppen. Mit noch differenzierten Angeboten soll die Attraktivität des Wanderns weiter gesteigert werden. Bei der Mitgliederversammlung in der Radlerherberge freuten sich die Vereinsvertreter über den guten Besuch von Mitgliedern und Freunden.

Vertrauensmann Hans-Peter Weckenmann ging in seinem Bericht zunächst auf die Höhepunkte des Wanderjahres ein. Ein Volltreffer sei die erste Ortsteilwanderung nach Upflamör gewesen. 68 Wanderer erfuhren viele Besonderheiten über den höchstgelegenen Zwiefalter Teilort. Es gab eine Führung beim Lohnunternehmen Högner, einen Ortsrundgang bis zum Wasserturm. Ein weiterer Höhepunkt war eine Wanderung mit Bergmesse, die auch von der Kolpingsfamilie besucht wurde.

Eine erste Vorstellung des neu geplanten Premiumwanderwegs über Loretto nach Wimsen fand großen Anklang. Der Vorschlag für diesen neuen Weg ist in der naturschutzfachlichen Prüfung und könnte anschließend realisiert werden. Die ersten 20 neuen Premiumwege im Landkreis Reutlingen sollen bereits Mitte 2018 eröffnet werden. Wegen der umfangreichen Vorarbeiten für den Premiumweg wurde die Beschilderung der örtlichen Wanderwege zurückgestellt. Da auch die Ergebnisse der Besucherlenkungskonzeption eingearbeitet werden, gibt dies ohnehin eine größere Aktion.

Die vereinsmäßigen Regularien verliefen flott und reibungslos: Kassier Georg Treß berichtete von geordneten Verhältnissen, Wegwart Bernhard Müller informierte über die notwendigen Unterhaltungsmaßnahmen. Bürgermeister Matthias Henne lobte den neuen Schwung im Albverein und freute sich über die gute Entwicklung. Anschließend wurden Vorstand und Kassier einstimmig entlastet. Bei den Wahlen wurden die bisherigen Vertreter wiedergewählt und zusätzlich Rupert Weber und Elfriede Sauter als neue Beisitzer.

Tradition und Moderne

Noch einmal ergriff Hans-Peter Weckenmann das Wort, um einige Grundsätze für die weitere Albvereinsarbeit zu erläutern. Der eingeschlagene Weg mit Ortsteilwanderungen, Bänklestour und Bergmesse werde fortgesetzt. Traditionelle Bereiche und moderne Teile werden berücksichtigt. Es sollen vermehrt junge Wanderführer an die Aufgaben herangeführt werden. Die Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie, der Narrenzunft und der Ortsgruppe Hayingen soll, vielleicht auch noch mit anderen Vereinen, ausgebaut werden.

Beim Zwiefalter Adventsmarkt wird der Albverein mit einem Stand präsent sein. Für die Waldweihnachtsfeier am Sonntag, 17. Dezember, wird es einige Veränderungen geben, damit sich junge und ältere Mitglieder wohl fühlen. Aktuell wird der Wanderplan für das Jahr 2018 erarbeitet, in dem neue Ideen umgesetzt werden sollen.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Mathilde Sontheimer, Rosemarie Hockenberger, Brunhilde Schmid, Gerda Schmucker (je 60 Jahre) und Josef Raißle (50 Jahre) geehrt. Diese Ehrungen überbrachte der Stellvertreter im Donau-Bussen-Gau des Albvereins, Ulrich Holz. Er zeigte sich sehr beeindruckt von den Leistungen im Zwiefalter Albverein und wünschte eine erfolgreiche Fortsetzung.

 sz  H. Thumm

Der stellvertrende Gauvorsitzende Ulrich Holtz nahm die Ehrung der Jubilarin Gerda Schmucker vor. Die andern Jubilare waren nicht anwesend

img_4820 img_4821 img_4823 img_4824

Nachtwanderung nach Emeringen am 14. Januar

Unsere erste (Nacht-)Wanderung in diesem Jahr führte uns nach Emeringen zum Hähnchen-Essen

Waldweihnacht 2016

 

img_4593a
Bild anklicken

Entführung in die Märchenwelt

Schwäbischer Albverein feiert in Zwiefalten die 50. Waldweihnacht

 Seit 1966 gibt es die Waldweihnacht in Zwiefalten, und auch in diesem Jahr war sie wieder ein voller Erfolg für Vorstand Hans-Peter Weckenmann und den Schwäbischen Albverein. Begleitet von Märchenerzählerin Sigrid Maute ging es zur Schanzberghütte, wo Musik und Lagerfeuer auf die Besucher warteten. Bereits zu Beginn der Wanderung kündigte Sigrid Maute einen „wunderbaren Adventsabend“ an. An mehreren Stationen, der mit Fackeln begleiteten Wanderung durch den Wald, zog sie Jung und Alt mit Märchen aus aller Welt in ihren Bann. An der Hütte angekommen, wartete eine Abordnung der Musikkapelle, die die Feier musikalisch umrahmte. Außerdem zeigte Saxophonist und Sänger Florian Fischer mit moderneren Stücken sein Talent, während vor ihm die Funken in den Himmel stiegen und Stockbrot, Punsch und allerlei Weihnachtliches die Gäste erfreuten. Nach dem Besuch des Nikolauses zog auch Vorstand Weckenmann sein Fazit: „Es ist einfach toll! Es freut mich auch, dass dieses Jahr wieder so viele Familien und Kinder dabei sind.“ Dieses „Highlight in unserem Wanderprogramm“ sei für das nächste Jahr auch wieder fest eingeplant.
Jana Mack


Bild anklicken

Mitgliederversammlung am 20.11.Bilder 2016

Harmonische Hauptversammlung nach sehr erfolgreichem Wanderjahr

Zum Abschluss eines überaus gelungenen Wanderjahres erlebte der Albverein Zwiefalten eine harmonische Hauptversammlung in der Brauereigaststätte. Vorstand Peter Weckenmann konnte voll Stolz bekanntgeben, dass bei 12 Wanderungen insgesamt 360 Personen teilgenommen haben, davon über 100 Kinder und Jugendliche.

Die Spartenleiter Schriftführerin Birgit Merk, Kassier Georg Treß, Wanderwartin Hanne Gairing und Wegwart Bernhard Müller präsentierten durchweg positive Berichte, die mit Bildern von Hermann Schmid unterlegt wurden.

Mit großer Freude wurden einige Besonderheiten hervorgehoben: eine alpine Bergtour wurde gemeinsam mit der Ortsgruppe Hayingen unternommen, junge Wanderwarte brachten neuen Schwung in die Wanderungen, auch die Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie Zwiefalten wurde dankbar erwähnt.

Voller Schwung wurde das neue Wanderprogramm bekanntgegeben: Dabei wird zum ersten Mal eine Ortsteilwanderung unternommen, die alpine Bergtour 2017 wird wieder mit der Ortsgruppe Hayingen gemeinsam durchgeführt, die ausgefallene Lechtalwanderung wird in diesem Jahr nachgeholt. Auch der in Zwiefalten geplante Premiumwanderweg wird in einer Wanderung vorgestellt.

Der Gauvorsitzende Helmut Geiselhart freute sich in seinem Grußwort über die schönen Erfolge der Zwiefalter Ortsgruppe. Mit viel Dankesworten und Beifall erfuhren zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue zum Albverein verdiente Ehrungen mit Urkunde und Ehrennadel:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:

Eugen Schultes, Erich Schmid, Elke Schmid, Annemarie Högner, Hans Eppler und Ruth Hamberger.

Für 50 Jahre Treue zum Albverein wurde Ingvelde Stockmayer und Renate Keller geehrt

Bereits 60 Jahre Mitglied im Albverein sind: Johanna Osswald, Maria Fischer, Maria Baier.

Bilder  Ehrung der Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft

Waldweihnacht 2015

Am 13. Dezember feierte die OG Zwiefalten Waldweihnacht

Stimmungsvolle Waldweihnacht mit dem Schwäbischen Albverein Ortsgruppe Zwiefalten

Woher kommt der Nikolaus?

Diese und weitere Fragen stellte in diesem Jahr der Nikolaus den vielen Familien und Teilnehmern, die sich am dritten Adventsonntag im Fackelzug zur Schanzberghütte oberhalb des Dobeltals bei Zwiefalten gewandert sind. Wie jedes Jahr seit 1966 lud die Ortsgruppe Zwiefalten alle Freunde und Gönner des Vereins dazu ein, am dritten Adventssonntag an der Schanzberghütte bei Zwiefalten in schönster Atmosphäre den frühen Abend zu verbringen. Vor der gemütlichen und urigen Hütte waren mehrere Feuerstellen zum Aufwärmen, Stockbrot sowie Rote Würste und heiße Getränke vorbereitet. Die Waldweihnacht ist eine echte Highlight-Veranstaltung, bei der man die Weihnachtshektik schnell vergisst! Unter der Leitung von Werner Müller stimmte die Musikkappelle mit Weihnachts- und Adventsliedern ein. Das gemeinsame Singen unter freiem Himmel mit Feuer und Fackeln, der Fragen stellende Nikolaus Joe Weber mit seinem Knecht Ruprecht. Elias, das frei vorgetragene lange Adventsgedicht von Hilde Weckenmann, und die Kinder, die spontan ein Gedicht und Lied vortrugen, machten auch die diesjährige Waldweihnacht zu einem wunderschönen, besinnlichen und fröhlichen Erlebnis. Anette Weckenmann spielte und sang auf der Gitarre, es fehlte wirklich nur der Schnee! Besonders lustig war es, als der Nikolaus die fast hundert Teilnehmern nach seiner Herkunft und Beruf fragte – und nur ein kleiner Junge es wusste. Da gab es Schelte vom Nikolaus – aber nicht an die fast vierzig Kinder, sondern an die Religionslehrer! Auch Pater Georg aus Hayingen erfreute die Anwesenden mit einer humorvollen Adventsgeschichte! Da fiel es allen leicht, die von Pater Georg iniziierte Spendenaktion zugunsten armer Kinder und Familien in Keralla in Indien zu unterstützen. Der Vorstandsvorsitzende der Ortsgruppe Zwiefalten Hans-Peter Weckenmann lud im Anschluss mit seinem Vorstandsteam dann zum gemütlichen Ausklang mit Feuerzangenbowle, Glühwein und Kinderpunsch ein. Ein großes Dankeschön für das Lager und Schwedenfeuer geht an Bernhard und Manuel Müller sowie an die Hüttenwirte Birgit und Robert Vollmayer als auch an Pia Münch für den gespendeten Glühwein und an alle, die mit großem Einsatz jedes Jahr diesen wunderbaren Familienabend im Wald möglich machen.

Protokoll der Mitgliederversammlung vom Samstag, den 21.11.2015

Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Zwiefalten

Protokoll der Mitgliederversammlung vom Samstag, den 21.11.2015

Die Sitzung fand am 21.10.2015 um 20.00 Uhr in Baach im Gasthaus Mohren statt.

Begrüßung

Vertrauensmann Peter Weckenmann begrüßte alle Anweenden, darunter auch den Gauvorsitzenden Helmut Geiselhart und Vorstandsmitglied im Gesamtverein Tanja Waidmann.

Bericht der Schriftführerin

Einen ausführlichen Bericht zu den einzelnen Wanderungen gab Birgit Vollmayer unterstützt durch eine Diaschau von Hermann Schmid.

Ehrungen

Max Haberbosch – 60 Jahre (anwesend)

Josefine Vögele – 60 Jahre (abwesend)

Walter Eppler – 50 Jahre (abwesend)

Roland Tritscher – 50 Jahre (abwesend)

Albert Baader – 25 Jahre (abwesend)

Hubertus Riedlinger – 25 Jahre (abwesend)

Helmut Geiselhart übernahm die Überreichung der Urkunde und der Ehrennadel an Max Haberbosch. Den Abwesenden überbringt Anton Knupfer die Urkunden.

Kassenbericht

Über den aktuellen Kassenstand, Einnahmen und Ausgaben des Vereins informierte Kassier Georg Tress.

Bericht der Rechnungsprüfer

Der Bericht der beiden Rechnungsprüfer Marlene Holder und Joe Weber, bestätigten Georg Tress eine sorgfältige und gewissenhafte Kassenführung und schlugen ihn zur Entlastung vor.

Bericht des Wegewarts

Bernhard Müller informierte über seine Teilnahme an der Fachwart-Tagung in Wilflingen. Themen waren die Beschilderung der Wanderwege und die Zertifizierung des AV-Wanderweges 2.

Bericht der Wanderwartin

Hanne Gairing berichtete kurz über die durchgeführten Wanderungen und die Anzahl der Teilnehmer. Es fanden 15 Wanderungen mit 442 Teilnehmern statt, das ergibt einen Durchschnitt von 29 Teilnehmer pro Wanderung.

Rückblick des Vertrauensmann

Peter Weckenmann erklärte sehr ausführlich die neu geplanten Wege der Ortsgruppe und des Ortsverbandes. Helmut Geiselhart nahm auch nochmal aus Sicht des Gauwarts umfassend Stellung zu den geplanten Wegen und der Beschilderung. Außerdem stellte Peter Weckenmann die geplanten Wanderungen für das Wanderjahr 2016 vor.

Entlastung des Vorstands

Maria Knab-Hänle nahm in Vertretung von Bürgermeister Matthias Henne die Entlastung des Vorstandes vor. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Bericht von Tanja Waidmann

(Vorstandsmitglied des Gesamtvereins)

Frau Waidmann berichtete über Ihre Tätigkeiten im Vorstand und nahm Stellung zu verschiedenen Themen des Gesamtvereins. «

Ehrung Max Haberbosch

Ehrung Max Haberbosch

 

Max Haberbosch

Max Haberbosch