Albtraufwanderung am 11.10.2015

Panoramablick

Panoramablick

Um 13.00 Uhr trafen sich 22 begeisterte Wanderer  am Treffpunkt Rental Parkplatz und machten sich auf Richtung Balinger Albtrauf.

Nach einer Stunde Anfahrt trafen wir uns am Parkplatz und freuten uns über das Überraschend schöne Wetter das uns erwartete. Steile Stufen ging es hinauf Richtung Lochen, vorbei am Naturfreundehaus, mit herrlichem Blick auf den Hohenzollern direkt zum Gipfelkreuz mit 996m ü.M.

Der Lochen bittet einen fantastischen Blick in die Balinger Gegend, wobei uns der Blick in die Ferne etwas verwehrt wurde. Nach einer kurzen Pause ging auf steilem Pfad hinab auf den Sattel, von dort führte ein gemäßigter Weg weiter zum nächsten Berg, einer der 1000 ender der schwäbischen Alb. Der „gespaltene Fels“ mit 1002 m.ü.M. kommt recht unscheinbar daher, bewaldet ohne viel Sicht, doch seine Schönheit liegt in seinem innern. Hier kann man in diesen Felsspalten toll klettern, es geht mind. 10 – 15 m in die Tiefe, aus deren trotz widriger Verhältnisse tolle Bäume wachsen. Nachdem die Kinder und einige Erwachsene die Tiefen und Spalten erkundeten, ging es weiter zum nächsten Ausblick, dem „hohen Fels“, wo man bis nach Dotternhausen blicken kann.

Weiter bergab ging es auf einen kleineren Berg, dem „Wenzelstein“, der im Mittelalter eine Burg beherbergte. Davon sind nur wenig Überreste erkennbar, dennoch bietet auch  er ein reizvollen Ausblick auf die herbstliche, farbenfrohe Landschaft. Auf dem Rückweg konnte man sich an einem Strandkorb niederlassen und nochmals die herrliche  Aussicht auf die Burg Hohenzollern genießen.

Zurück über eine bunte Allee in farbenfroher Pracht sind wir nach 2,5 Stunden wieder am Parkplatz angelangt. Große und kleine Wanderer hatten viel Freude und waren mit Begeisterung dabei.

zur Übersicht